Deutschland - Mein Urlaub! - Logo

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Diese Reisebedingungen, die bei telefonischer oder schriftlicher Buchung anerkannt werden, regeln die Rechtsbeziehungen zwischen Ihnen bzw. dem Kunden und dem Lindauer Reisebüro und sind für alle Buchungen ab 01.11.2019 gültig.

1. Abschluss des Reisevertrags:
Mit der Reiseanmeldung erkennen Sie ( der Kunde) für sich und die von Ihnen mit angemeldeten Personen die Reisebedingungen für einen Pauschalreisevertag an, als deren Vertreter Sie auch in der Folgezeit uns gegenüber auftreten. Der Vertrag kommt mit der Annahme des Reiseangebotes durch das Lindauer Reisebüro (NachfolgendLiReise)zustande.
Mit der Anmeldung gelten diese hier angeführten Buchungs- und Reisebedingungen von Ihnen bzw. Ihrem Kunden als anerkannt.
Die Annahme bedarf keiner bestimmten Form. Mit unserer Bestätigung wird der Vertrag auch für uns verbindlich, wobei uns die Berichtigung von Irrtümern auf Grund von offensichtlichen Druck- oder Rechenfehlern bis zum Reiseantritt vorbehalten bleibt.

2. Bezahlung der Reise
Bei Abschluss des Reisevertrages und nach Erhalt der Buchungsbestätigung wird eine Anzahlung in Höhe von 25% fällig.
Die Restzahlung ist 2 Wochen vor Reisetermin fällig.
Die Reiseunterlagen erhalten Sie ca 1 Woche vor Reisebeginn. Bei kurzfristigen Anmeldungen sind diese vor Ort hinterlegt und werden bei der Begrüßung durch den Reiseleiter ausgehändigt
Gerät der Reisekunde mit der Anzahlung oder mit der Restzahlung in Verzug, ist Lindauer Reisebuero nach Mahnung mit Fristsetzung berechtigt, vom Reisevertrag zurückzutreten und Schadensersatz zu verlangen.

3. Leistungen
Der Umfang der vertraglichen Leistungen ergibt sich aus der Leistungsbeschreibung sowie aus den hierauf bezugnehmenden Angaben in der Buchungsbestätigung. Der Ablauf der Ausflüge/Tagesbausteine in Bezug auf den angegebenen Wochentag und den möglichen Streckenverlauf ist teilweise Wetterabhängig und kann vom Reisebüro unter kurzfristiger Benachrichtigung geändert werden. Nebenabreden, die den Umfang der vertraglichen Leistungen verändern, bedürfen der schriftlichen Bestätigung. Die in der Ausschreibung enthaltenen Angaben sind für Lindauer Reisebuero verbindlich.
Lindauer Reisebuero behält sich aber ausdrücklich vor, aus sachlich berechtigten, erheblichen und nicht vorhersehbaren Gründen vor Vertragsabschluss eine Änderung der Angaben zu erklären, über die der Reisende vor Buchung selbstverständlich informiert wird. Sollte Corona Bedingt eine Einreise nach Österreich oder in die Schweiz nicht möglich sein, werden die Ausflüge ausschließlich innerhalb Deutschlands durchgeführt und gemeinsam mit dem Kunden ein Alternativvorschlag erarbeitet.
4. Rücktritt durch den Reisenden, Umbuchung, Ersatzpersonen
Der Kunde kann jederzeit vor Reisebeginn von der Reise zurücktreten. Maßgeblich ist der Zugang der Rücktrittserklärung bei Lindauer Reisebuero
Tritt der Kunde vor Reisebeginn zurück oder tritt er die Reise nicht an, so verliert Lindauer Reisebuero den Anspruch auf den Reisepreis.
Stattdessen kann Lindauer Reisebuero einen angemessenen Ersatz für die getroffenen Reisevorkehrungen und für seine Aufwendungen verlangen, soweit der Rücktritt nicht von Lindauer Reisebuero zu vertreten ist oder am Bestimmungsort oder in dessen unmittelbarer Nähe unvermeidbare, außergewöhnliche Umstände auftreten, die die Durchführung der Reise oder die Beförderung von Personen an den Bestimmungsort erheblich beeinträchtigen;
Umstände sind unvermeidbar und außergewöhnlich, wenn sie nicht der Kontrolle von Lindauer Reisebuero unterliegen, und sich ihre Folgen auch dann nicht hätten vermeiden lassen, wenn alle zumutbaren Vorkehrungen getroffen worden wären Lindauer Reisebuero hat die nachfolgenden Entschädigungspauschalen unter Berücksichtigung des Zeitraums zwischen der Rücktrittserklärung und dem Reisebeginn sowie unter Berücksichtigung der erwarteten Ersparnis von Aufwendungen und des erwarteten Erwerbs durch anderweitige Verwendungen der Reiseleistungen festgelegt.
Unter Beachtung des Zeitpunkts des Zugangs der Rücktrittserklärung des Kunden bei Lindauer Reisebuero wird die pauschale Entschädigung wie folgt mit der jeweiligen Stornostaffel berechnet:
* vor oder am 30. Tag vor Reisebeginn 25 % des Reisepreises
* vom 29. -15.Tag vor Reisebeginn 50 % des Reisepreises
* vom 14. - 4. Tag vor Reisebeginn 75% des Reisepreises
* ab dem 3. Tag vor Reisebeginn oder bei Nichtantritt der Reise bis 100% des Reisepreises .

Rücktrittserklärungen müssen uns vor 18 Uhr eines Werktages (Montag bis Freitag) erreichen, um wirksam zu sein.
Bis zum Reiseantritt sind Sie berechtigt, eine Ersatzperson zu stellen, die an Ihrer Stelle an der Reise teilnimmt, sofern diese Ersatzperson den besonderen Erfordernissen der Reise entspricht und gesetzliche Vorschriften bzw. behördliche Anordnungen dem nicht entgegenstehen. Die uns entstehenden Mehrkosten berechnen wir Ihnen weiter. Bei einer Namensänderung tritt der neue Teilnehmer in die Rechte und Pflichten des Reisevertrages ein.

5. Reise-Versicherung
Der Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung sowie einer privaten Auslandskrankenversicherung wird empfohlen.

6. Nicht in Anspruch genommene Leistungen
Nimmt der Reisende einzelne Reiseleistungen infolge vorzeitiger Rückreise oder aus sonstigen zwingenden Gründen nicht in Anspruch, so wird sich Lindauer Reisebuero bei den Leistungsträgern um Erstattung der ersparten Aufwendungen bemühen. Diese Verpflichtung entfällt, wenn es sich um völlig unerhebliche Leistungen handelt oder behördliche Bestimmungen entgegenstehen.

7. Rücktritt und Kündigung durch den Reiseveranstalter
Lindauer Reisebuero kann vor Antritt der Reise vom Reisevertrag zurücktreten oder nach Antritt der Reise den Reisevertrag kündigen – ohne Einhaltung einer Frist, wenn der Reisende die Durchführung der Reise trotz Abmahnung nachhaltig stört oder sich vertragswidrig verhält, – bis vier Wochen vor Reiseantritt, wenn die Pflicht, die Reise durchzuführen für Lindauer Reisebuero nach Ausschöpfung aller Möglichkeiten die Überschreitung der wirtschaftlichen Opfergrenze, bezogen auf die Reise, bedeuten würde, es sei denn, dass Lindauer Reisebuero die dazu führenden Umstände zu vertreten hat. Wird die Durchführung der Reise vor Reisebeginn aufgrund unvermeidbarer, außergewöhnlicher Umstände gehindert, so sind wir berechtigt den Reisevertag zu kündigen. Wird die Reise aus oben genannten Gründen abgesagt, so erhält der Reisende den eingezahlten Reisepreis unverzüglich zurück.

8. Haftung
Unsere vertragliche Haftung für Schäden, die nicht Körperschäden sind und nicht schuldhaft herbeigeführt wurden, ist auf den dreifachen Reisepreis beschränkt. Möglicherweise darüber hinausgehende Ansprüche nach internationalen Übereinkünften bleiben von der Beschränkung unberührt. Dem Kunden wird in diesem Zusammenhang im eigenen Interesse der Abschluss einer Reiseunfall- und Reisegepäckversicherung empfohlen. Wir haften nicht für Leistungsstörungen, Personen- und Sachschäden im Zusammenhang mit Leistungen, die als Fremdleistungen lediglich vermittelt werden , und die in der Reiseausschreibung ausdrücklich als Fremdleistung gekennzeichnet werden.

9. Mitwirkungspflicht
Sie sind verpflichtet, bei eventuell auftretenden Leistungsstörungen im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen mitzuwirken, um zu einer Behebung der Störung beizutragen und eventuell entstehenden Schaden gering zu halten. Sämtliche Beanstandungen sind unverzüglich bei der zuständigen Reiseleitung bzw. dem Lindauer Reisebüro zu rügen. Vor einer eventuellen Kündigung des Vertrages sind Sie verpflichtet, der Reiseleitung vor Ort oder unmittelbar uns eine angemessene Frist zur Abhilfeleistung zu setzen. Der Veranstalter kann den Reisevertrag fristlos kündigen, wenn der Reisende trotz Abmahnung erheblich weiter stört, so dass seine weitere Teilnahme für den Veranstalter und/oder die Reisenden nicht mehr zumutbar ist. Dies gilt entsprechend auch, wenn der Reisende sich nicht an sachlich begründete Hinweise hält. Dem Veranstalter steht in diesem Fall der Reisepreis weiter zu, soweit sich nicht ersparte Aufwendungen und Vorteile aus einer anderweitigen Verwertung der Reiseleistung(en) ergeben. Schadensersatzansprüche des Veranstalters bleiben insofern unberührt.
10. Verjährung von Ansprüchen
Ansprüche aus nicht vertragsmäßiger Erbringung der Reise aus dem Reisevertragsrecht (§§ 651a ff BGB) verjähren in zwei Jahren. Die Verjährungsfrist beginnt mit dem Tag des vertraglich vorgesehenen Reiseendes. Abtretungsverbot: Die Abtretung von Ansprüchen des Reisekunden gegen Lindauer Reisebuero an Dritte ist ausgeschlossen.

11. Pass- Visa- u. Gesundheitsvorschriften
LindauerReisebuero wird Staatsangehörige eines Staates der Europäischen Union, in dem die Reise angeboten wird, über Bestimmungen von Pass, Visaund Gesundheitsvorschriften vor Vertragsabschluss sowie über deren evtl. Änderungen vor Reiseantritt unterrichten. . Der Kunde ist verantwortlich für das Beschaffen und Mitführen der behördlich notwendigen Reisedokumente, eventuell erforderliche Impfungen sowie das Einhalten von Zoll und Devisenvorschriften. Nachteile, die aus der Nichtbeachtung dieser Vorschriften erwachsen, z.B. die Zahlung von Rücktrittskosten, gehen zu seinen Lasten. Dies gilt nicht, wenn Lindauer Reisebuero , unzureichend oder falsch informiert hat.
13. Gerichtsstand
Vereinbart ist die Zuständigkeit der deutschen Gerichte nach deutschem Recht. Lindauer Reisebuero Reisen nimmt nicht an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teil. Gerichtsstand für Klagen gegen Lindauer Reisebuero ist das Amtsgericht in Kempten.


Stand dieser Fassung: 01.11.2019

Sponsoring & Unterstützung

Buy Me A Coffee
Unser Projekt ist kostenlos, trotzdem kostet es uns Geld und Arbeitszeit. Wir suchen Sponsoren! ontakt] oder zumindest einen Kaffee!